Werkzeuge für LAPI

Hier können Anbieter von Software für/mit LAPI ihre Produkte inhaltlich vorstellen.

Werkzeuge für LAPI

Beitragvon DrRobertPatzke » Dienstag 12. Juli 2011, 08:35

Nach nunmehr 4 Jahren Entwicklung ist LAPI ein sehr mächtiges Paket geworden. Gerade bei der Gestaltung der Messaufgabe wachsen die Ansprüche mit dem Erkennen der Möglichkeiten besonders schnell. Die entsprechenden XML Schemas werden immer umfangreicher und es gehört schon ein gehöriges Know-how dazu, diese zu pflegen und an neue Ansprüche anzupassen.

Im Hause MFP haben wir viele Aufgaben rund um LAPI in "Handarbeit" erledigt. Neben der Erstellung von XML Schemas für Messaufgaben und Geräte fallen dabei auch die Gerätetreiber durch relativ hohen Aufwand ins Gewicht. Wir hatten dabei schon immer unsere eigene Wunschliste für geeignete Werkzeuge zur Reduzierung des Aufwandes. Allerdings stellte sich mit dem bei MFP vorhandenen Know-how immer die Frage, was nun aktuell den höheren Aufwand macht, die Erstellung eines XML Schemas bzw. Gerätetreibers oder die Entwicklung eines Werkzeuges dafür. Von Fall zu Fall ist dann eine Entscheidung für ein Werkzeug getroffen worden und inzwischen ist eine ganze Palette entstanden, die ich hier einmal kurz vorstelle:

1. Grafischer Schemagenerator
Mit diesem Werkzeug werden die Elemente eines XML Schemas über eine Kontextauswahl "zusammengeklickt". Per "Klick" erfolgt dann auch die Erstellung eines XML Schemas, das der LAPI-Spezifikation genügt. Es ist nicht mehr erforderlich, die Syntax und Semantik von XML Schema zu beherrschen oder die LAPI-Spezifikation zu studieren, um ein korrektes XML Schema zu erstellen. Der Anwender kann sich voll auf die inhaltlichen Aufgaben konzentrieren, also die Modellierung der Messaufgabe oder des Gerätes.

2. Adaptiver Treibergenerator
Mit diesem Werkzeug wird aus einem gültigen XML Schema (s.o.) ein Gerätetreiber im C++ Source-Code nebst einer Visual Studio Entwicklungsumgebung (V8 und V10) erzeugt. Dieser Treiber ist ohne weitere Arbeit lauffähig. Allerdings ist er zunächst "passiv", weil der Treibergenerator keine gerätespezifische Kommunikation generieren kann. Für diesen Bereich ist eine sog. Protokollmaschine vorgesehen, in der der Anwender "sein" Gerät spezifisch anspricht. Für jedes im XML Schema angegebene Objekt stehen ihm dafür Funktionsrümpfe zur Verfügung, die bereits auch den Aufruf des Plattformadapters zur Gerätekommunikation enthalten.
Mit adaptiv ist gemeint, dass der Treibergenerator bereits gestaltete Treiberelemente bei Überarbeitung des XML Schemas nicht löscht. Beim Start "tastet" er sich in einen bereits bestehenden Gerätetreiber hinein, ohne etwas zu zerstören. Neue Elemente im XML Schema werden aber auch im bestehenden Treiber ergänzt.

3. Testkonfigurator
Der Testkonfigurator ist für den Test von Gerätetreibern vorgesehen. Dafür enthält er auch eine vorkonfigurierte Messaufgabe (einige Analog- bzw. Thermogrößen) in einem Beispielprojekt. Diese Konfiguration kann selbstverständlich beliebig erweitert werden, um alle Objekte des Gerätetreibers anzusprechen.
Der oben beschriebene Schemagenerator enthält als Beispiel ebenfalls das XML Schema dieser einfachen Messaufgabe. Mit dem Schemagenerator kann sie dann auch strukturell beliebig erweitert werden und damit auch zum Testen beliebig komplexer Geräte herangezogen werden.

Diese Werkzeuge können bei MFP angefragt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Patzke
DrRobertPatzke
 
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2009, 09:25

Zurück zu LAPI-Software allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron